• Frank 2010 outside 3b-cropJahrgang 1959
  • ausgebildeter Supervisor
    tiefenpsychologisch-beziehungsanalytisch, Transaktionsanalyse, Kommunikations- und Systemtheorie
  • ausgebildeter Coach
    Coaching mit Gestalt und System – Mitglied der deutschen Gesellschaft für Coaching
  • staatlich anerkannter Heilpädagoge
  • ausgebildeter Lerntherapeut (MEMORY)

Seit 1995 als Supervisor in sozialpädagogischen und pflegerischen Einrichtungen in Nordrhein Westfalen und Niedersachsen tätig.  Seit 1998 für klein- bis mittelständige wirtschschaftliche Unternehmen als Coach tätig.

beruflicher Werdegang:

1980-1992: Pädagogischer Mitarbeiter im SOS-Kinderdorf e.V., pädagogische Gruppenarbeit, Erlebnispädagogik, Beratung zur Pädagogik und Beziehungsarbeit in Kinderdorffamilien, stellvertretende Einrichtungsleitung.

1993-1998: pädagogischer Mitarbeiter im SOS-Jugendhaus Detmold des SOS-Kinderdorf e.V., Konzeptualisierung und Weiterentwicklung neuer Formen von Wohngruppen für junge Erwachsene.

1994-1996: Ausbildung zum tiefenpsychologisch-beziehungsanalytischen Supervisor, Institut INITA Hannover, thematische Abschlussprüfung “Leitungssupervision”.

1995: Beginn selbständiger Arbeit und freiberuflicher Tätigkeit als Supervisor und Fortbildungstrainer.

1998: systemische Ausbildung zum Coach.

2005: Weiterbildung MEMORY-Lerntherapeut. Begleitung und Training von Kindern und Jugendlichen mit Lernschwächen (u. a. Dyskalkulie).

2006: Stadtleitungsaufbau der MEMORY-Lerntherapie in den Kreisgebieten Lippe und Hameln-Pyrmont.

2014: In Teilzeit, Teamleitung der ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP) von Nordlicht e.V. in Hamburg.

2020: Leitung der kath. Telefonseelsorge – Caritas Hamburg

berufliche Kompetenzen:

  • Einzel-, Team- und Leitungssupervision in sozialen Einrichtungen der stationären, ambulanten und behördlichen Jugendhilfe, der Elementarpädagogik, der Altenpflege und der psychiatrischen Nachsorge
  • Coaching von leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sozialpädagogisch – pflegerischer Arbeitsfelder und wirtschaftlicher klein- und mittelständiger Unternehmen.
  • Trainertätigkeiten zu Thematiken der Teamentwicklung, der Kommunikations- und Beziehungsförderung und der Konzeptionsarbeit in Einrichtungen der Elementar-, Behinderten- und Heimpädagogik
  • Konfliktmanagement, Mediation
  • Coaching zur Leitungs- und Führungskompetenzentwicklung
  • Begleitung bei Existenzgründungen
  • Training und Förderung von Lernkompetenzen

Zur Qualitätssicherung der eigenen beruflichen Profession regelmässige Teilnahme an Kontrollsupervisionen und fachlichen Weiterbildungen.