grafik_dashboardQualitätssicherung und berufliche Entwicklung durch Team- und Gruppensupervision


Supervision ist prozessorientierte Klarlegungsarbeit

Teamsupervision

In der Regel kommen die Supervisanden aus gleichen institutionellen oder unternehmerischen Zusammenhängen und arbeiten gemeinsam zielorientiert im Team.

In der Teamsupervision werden die Kommunikations- und Beziehungsmuster der Teammitglieder reflektiert, thematisiert und zu einem ergänzenden Gesamten gebündelt.

Ziel ist es, die Qualität der Arbeitsprozesse zu heben, Entlastungen für einzelne Teammitglieder zu schaffen und ggf. Konfliktpotentiale frühzeitig zu erkennen und konstruktiv für weitere Teamentwicklungen nutzbar zu machen.

Teamsupervision erfolgt in der Regel im Auftrag der Institution,  der Leitung oder der Geschäftsführung und findet in der Arbeitszeit der Mitarbeitenden statt.

Der zeitliche Rahmen der Teamsupervision bedarf je nach Teamgröße zwei bis vier Stunden.

Die Kosten betragen gestaffelt nach Anzahl der Teammitglieder  90,00 € bis 140,00 € die Zeitstunde.


Gruppensupervision

Die Teilnehmenden der Gruppensupervision besitzen in der Regel unterschiedliche berufliche Professionen, Rollen und Arbeitsgebiete.

Berufsbezogene Fragestellungen werden unter Einbezug der unterschiedlichen Feldkompetenzen von teilnehmenden Supervisandinnen und Supervisanden reflektiert und hinsichtlich neuer Beziehungs- und Arbeitseinstellungen verdichtet. Die Gruppensupervision fördert die berufliche Weiterentwicklung und dient der Qualitätssicherung.

Die Gruppensupervision wird durch den methodischen Einsatz von kreativen Medien, systemischen Aufstellungen und durch Vermittlung verschiedener kommunikativer und beziehungsdynamischer Theoriemodellen angereichert. Methoden der kollegialen Beratung finden Anwendung im Reflexionsprozess.

Die Kosten betragen pro Sitzung (zwei Stunden) und Teilnehmerin/Teilnehmer 40.00 € .